Kristin bloggt. Vegan = Kinderleid

Allgemeine Themen und Beiträge.
Antworten
Kristin
Reaktion: 0
Beiträge: 9
Registriert: Di 16. Mai 2017, 17:03

Kristin bloggt. Vegan = Kinderleid

Beitrag von Kristin » Di 16. Mai 2017, 17:13

Ostern kann ja wirklich manchmal echt anstrengend sein, ich meine da schiebt man sich durch die Gänge vom Supermarkt und versucht das beste zu bekommen und am Schluss fehlt dann doch irgendwie die Hälfte, gut das wir schon vor Jahren unser Einkaufsverhalten geändert haben, statt auf den letzten Drücker, besorgen wir schon am Mittwoch vor Karfreitag alles notwendige. Diesmal sagte sich aber überraschend mehr Besuch an, meine beste Freundin kam nämlich in Begleitung ihrer Freundin mit Kind und da will man ja wohl nicht mit leeren Händen da stehen, da meine Tochter eh noch ihre Lieblings-Zeitschrift brauchte, nahm ich sie gleich mit, ab ins Auto und los. Klar, jetzt war die ungünstigste Zeit zum einkaufen, es war Grün-Donnerstag!

Die Geschäfte voll und wir hatten echt Glück noch einen Wagen zu bekommen, in dem Moment dachte ich mir nur, gut das du Lamm-Braten, Klöße und Rotkohl schon vorher gekauft hast. Dann schlängelten wir uns durch die Regale bis zur Süßwaren-Abteilung, vor uns stand noch eine Palette mit Eiern, zwei für Mädchen und eines für Jungen, klar, die mussten mit.

Gleich daneben die Oster Überraschungseier, da meine Tochter ein Genie der „Klapperkunst“ ist, blieb es dann nicht nur beim Maxi Ei, neben uns tauchte ein kleines Mädchen auf, das mit der Hand beherzt zu einem Überraschungsei griff und es festhielt, sie schaute sich die bunte Folie mit dem lustigen Hasenmotiv an, bis zu diesem Moment eigentlich ganz normal und völlig okay, doch von weiten hörte man schon ihre renietende Mutter brüllen, keine Sekunde nach diesem Ereignis stand die Dame, abgemagert mit Augenringen vor uns und schlug der kleinen förmlich das Ei aus der Hand. „Das ist nicht vegan!“, schnauzte sie ihr Kind an.

Meine Tochter schaute mit großen Augen, die Kleine weinte und ich dachte mir nur.. oh sch... die ist echt vegan, ich meine wäre da ein Marsmensch gestanden, aber vegan. Gut das ich meine Kinder schon vor Jahren aufklärte, so war es für meine Tochter kein wirklicher Schock mehr, sie war nur immer sehr traurig, das es solche Menschen gibt. Das Kind zu beruhigen kam der Dame irgendwie nicht in den Sinn, dafür begann sie sich ein neues Opfer zu suchen, „sie wissen aber das da Milch drinnen ist?“, sprach die mit mir?

Hat die mich jetzt echt belehrt das Milch in Milch-Schokolade ist?

„Ja klar, wir wollen ja keinen Realitätsverlust bekommen“ konterte ich zu ihr.

„Dann sollten sie mal im Internet schauen“ motzte sie.

„Was soll ich schauen?“.

„Die vielen Filme über Milch und Fleisch!“.

„Sorry für Märchenfilme bin ich zu alt.“

„Was heißt da Märchenfilme?“ Sie griff in ihren Einkaufswagen und nahm eine Schachtel mit Veganem Käse (äh Chemieersatz) in die Hand und zeigte sie mir. „Damit unterstützen sie eine Vegane Wirtschaft.“ Glaubte die Tante das wirklich was sie da abgelassen hatte? Ein Blick auf die Rückseite beantwortete für mich alle offenen Fragen.

„Der Hersteller macht auch echten Käse.“

„Was? Der ist aber trotzdem Tierleid frei.“

„Oh ja, die Kuh wird ja gleich tot umfallen wenn sie gemolken ist.“ Ihr Blick wurde immer wirrer und sie griff zum Gegenschlag. „Kennen sie eigentlich ***** die Tierschutzorganisation, das sollten sie ihrer Tochter auch mal zeigen.“

Bevor ich überhaupt antworten konnte, sagte meine kleine „Meinen sie die, die Tiere töten? Nehmen sie auch B12 Tabletten?“

Die Frau war verwundert und verwirrt zu gleich. „Ihre Tochter kann einem leid tun“ meinte sie und fuhr durch ihre Haare.

„Wieso? Weil sie weiß was Sekte und was normal ist?“ Dann zog sie an der Hand ihrer Tochter und lief in Richtung Kasse um ihren Chemieersatz zu bezahlen, meine Tochter schüttelte nur ihren Kopf. „Mama, bitte werde nie so wie die“ sagte sie zu mir und wir gingen Richtung Ausgang.

Das Erlebnis hatte ich schon einige Tage zuvor mit meinem Sohn durchgemacht, ein Supermarkt verschenkte ein buntes Osternest mit Schokolade, als wir das an der Info abholen wollten, stand wieder ein heulendes Kind mit ihren Veganen-Eltern dort und weinte aus Leibeskräften. Echt, wieso greift der Staat hier nicht durch? Veganes-Essen gehört im Kindergarten und Schule einfach per Gesetz verboten! Vegetarisch und Normal! Das brauchen unsere Kinder und zur Not kann man auch mal die Eltern erziehen, einfach mal das Kindergeld für solche Eltern streichen, wieso soll ich bezahlen das Kinder weinen und so behandelt werden? Ostern haben wir auf jeden Fall genossen und eines ist sicher, meine zwei werden nie in irgendwelche Sekten eintreten.

#ostern
#einkauf
#vegan
0

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast